DJK MA-Wallstadt

The News
Nächste Sensation - dieses Wochenende musste Ladenburg dran glauben

1. Mannschaft

Als Außenseiter fuhr die Erste zum Tabellenführer nach Ladenburg. Nachdem man in der Vorrunde mit Moritz trotz gutem Spiel unterlag, rechnete sich das Team ohne die Nummer Eins nur wenig aus.

Doch es sollte anders kommen. Alle Doppelpaarungen zeigten wohl ihre stärkste Saisonleistung, sodass eine völlig überraschende 3:0-Führung heraussprang. Einzig Andi/Flo hatten Startschwierigkeiten, drehten jedoch in der Verlängerung des dritten Satzes den Zweisatzrückstand und gewannen noch in fünf Sätzen. Obwohl Martin chancenlos blieb und Lars im fünften Satz das Nachsehen hatte konnte durch Andi die Führung behauptet werden. Dieser versenkte, vermutlich noch von der Aufholjagd im Doppel beflügelt, seinen Gegner in drei Sätzen. Nach einer Niederlage von Dieter machte es Flo spannend. Er rettete seine 2:0-Führung gerade noch im fünften Satz zum nächsten Punkt. Fabians souveräne Leistung (3:0) ging aufgrund der Spannung der anderen Spiele beinahe schon unter. Halbzeitstand: 6:3. Erste Hoffnungen auf einen Punktgewinn keimten auf.

Anschließend standen noch einmal gleichzeitig zwei extrem spannende Spiele an. Lars wurde trotz guter Leistung über fünf Sätze, vor allem auch durch Schwächen im Aufschlagspiel, nach mehr als einer halben Stunde Spielzeit geschlagen. Zwei Sätze lang sah es bei Martin nicht optimal aus. Dann platzte aber der Knoten und er drehte das Spiel. Dabei tat der Gegner keinen Stich mehr (3:2). Eine Fünfsatzniederlage von Dieter und ein deutliches Ergebnis gegen Andi ließ bei den Ladenburgern noch einmal Hoffnung aufkeimen. Sie hatten die Rechnung jedoch ohne das starke hintere Paarkreuz gemacht, das nicht zum ersten Mal in dieser Saison sämtliche Punkte einfuhr. Fabian ließ wiederum keine Zweifel an seinem Erfolg aufkommen, womit zumindest ein Punkt gesichert war. Und auch Flo wusste, mit Ausnahme des zweiten Satzes, wieder zu überzeugen und fuhr somit den völlig überraschenden 9:6-Erfolg ein. Besonders ärgerlich für die Ladenburger: mit diesem Ergebnis wechselte die Tabellenführung zu den Hemsbachern. Diese werden am 6.4 zum letzten Heimspiel der Saison in Wallstadt empfangen.

Es punkteten: Lars/Martin, Dieter/Fabian, Andi/Flo, Andi, Fabian (2), Flo (2), Martin.

 

2. Mannschaft

Ein deutlich weniger spannendes Vergnügen sollte die Zweite mit Hemsbachs Zweitvertretung haben. Bei der 3:9-Niederlage verhinderten wieder vier Niederlagen im fünften Satz einen engen Spielverlauf. Bis zum 2:2 durch Flos Sieg im ersten Einzel sah alles vielversprechend aus. Danach sollte jedoch nur noch Jonas ein Sieg vergönnt sein. Mit dieser Niederlage muss die Mannschaft zwei Spieltage vor Schluss nun endgültig mit der Relegation planen.

Es punkteten: Flo/Sven, Flo, Jonas K.

 

3. Mannschaft

Eine unerwartet knappe 6:9-Niederlage musste die Dritte auswärts beim eindeutigen Tabellenführer Pius/MTG VI hinnehmen. Da der Gegner stark ersatzgeschwächt antrat, konnte durch Florian zwischenzeitlich sogar eine 6:5-Führung hergestellt werden. Vor dem Hintergrund, dass man selber nur mit zwei Stammspielern antrat, muss aber definitiv von verschenkten Punkten gesprochen werden.

Es punkteten: Jochen/Mathias, Thomas S. (2), Florian Ri (2)., Jochen.

 

6. Mannschaft

Die Sechste machte im vorletzten Spiel gegen TV Viernheim mit der Vizemeisterschaft ihre gute Saison perfekt. Nachdem die Doppel noch ausgeglichen endeten, riss man das Ruder an sich und ließ keine Zweifel am Sieg aufkommen. Besonders erfreulich: Einmal mehr trugen alle auch im Einzel zu Punkten bei.

Es punkteten: Susanne/Heinz-Klaus, Susanne (2), Jonas H. (2), Thomas H., Heinz-Klaus.

 
Vierte tütet Aufstieg und Meisterschaft ein

2. Mannschaft

Nach zuletzt einigen knappen Niederlagen konnte die Zweite in einem wahren Krimi gegen Käfertal endlich mal wieder Zählbares mitnehmen. Nach einer Spielzeit von drei Stunden und 50 Minuten stand es 8:8.

Bereits alle Doppel wurden erst im Entscheidungssatz entschieden. Und so ähnlich ging es auch weiter. Mit dem Sieg von Jonas, natürlich 3:2, wurde zum ersten Mal die Führung übernommen. Diese wurde bis zum 6:4 durch Flo, der wieder blendend aufgelegt beide Einzel gewann, behauptet und ausgebaut. Anschließend schlugen jedoch die Käfertaler zurück und gingen sogar mit einer Führung ins Schlussdoppel. Nach einem schwachen ersten Satz drehten Flo und Sven auf und gewannen in vier Sätzen, damit stand das Unentschieden fest. Insgesamt standen am Ende acht fünfte Sätze zu Buche, von denen man drei gewann.

Es punkteten: Lukasz/Thomas S., Flo (2), Lukasz, Jonas (2), Wolfgang, Flo/Sven.

 

4.Mannschaft

Die Vierte trat zum letzten Ma in dieser Saison an und krönte dabei ihre tolle Saison. Das 9:2 gegen Lützelsachsen machte die Meisterschaft und damit den Aufstieg perfekt. Einmal mehr brachte eine geschlossene Mannschaftsleistung den Sieg. Und dieser war auch völlig verdient: wer fünf Spiele in drei Sätzen für sich entscheidet, ist einfach klar besser.

Glückwunsch zur Meisterschaft!!!

Es punkteten: Thomas V./Bert, Nicolas/Reinhard, Tobias/Lothar, Thomas V., Reinhard, Bert, Tobias, Lothar, Nicolas.

 

5. Mannschaft

Die Fünfte hatte gleich zwei Aufgaben vor der Brust. Im ersten Spiel tat man es der Zweiten im Parallelspiel gleich und begab sich ebenfalls in einen nicht enden wollenden Krimi. Nach drei Stunden und 40 Minuten stand ein 9:7-Sieg gegen Neckarau. Während des gesamten Spiels wurde die Führung nach drei Doppelsiegen nicht hergegeben. Jedoch wurde es, nachdem der Ausgleich zum 7:7 hingenommen werden musste, extrem spannend. Bernd stellte nach einem Zweisatzrückstand die Führung wieder her. Das Schlussdoppel mit Jochen und Mathias ließ dem Gegner in drei Sätzen keine Chance. Damit schwang sich Mathias klar mit Bernd zum Matchwinner auf - beide zusammen waren bereits an sieben Punkten beteiligt.

Es punkteten: Jochen/Mathias (2), Artur/Noah, Günther/Bernd, Mathias (2), Artur, Bernd (2).

Das zweite Spiel beim TTV Weinheim-West wurde erstaunlich deutlich zum Sieg entschieden, und das nur zu fünft. Eine makellose Fünfsatzbilanz, alleine fünf Punkte wurden im fünften Satz errungen, war der Schlüssel zum Erfolg. Mathias machte sein perfektes Wochenende, wiederum ungeschlagen, perfekt. Damit ist auch die Saison der Fünften bereits beendet. Der vierte Platz der Vorrunde konnte behauptet werden.

Es punkteten: Artur/Noah, Jochen/Mathias, Mathias (2), Jochen (2), Noah, Artur (2).

 

6. Mannschaft

Die Sechste musste mit einer 2:8-Niederlage in Neckarau leider ihre Meisterschaftsträume begraben. Es wollte einfach von Anfang an nicht laufen. Zwei Doppelniederlagen sowie ein 1:5-Rückstand zur Halbzeit leiteten die Niederlage ein. Dass drei von vier fünften Sätzen verloren wurden, tat sein Übriges dazu.

Es punkteten: Heinz-Klaus, Manuel.

 

 
Dritter Platz mit zwei deutlichen Siegen gesichert

1. Mannschaft

Die Erste war am vergangenen Wochenende gleich zweimal gefordert. Im Heimspiel am Freitag gegen den direkten Konkurrenten Pius/MTG II gelang ein überraschend deutlicher 9:0-Sieg. Gleich im Doppel wurden die Nerven von „Besucher" Moritz und Flo auf die Probe gestellt. Im fünften Satz mit 11:9 wurde die Oberhand behalten und damit auch der perfekte Doppelstart perfekt gemacht. Und genau da knüpfte Moritz an. Aus der Verlängerung des vierten Satzes kämpfte er sich in den fünften und entschied diesen nach Matchbällen gegen sich zu seinen Gunsten. Nach weiteren Siegen von Lars, Martin, Dieter und Andi lag es nun noch an Fabian, das optimale Ergebnis auch einzutüten. Obwohl er den ersten Satz sehr deutlich gewann, musste er nach dem dritten Satz gegen einen Rückstand ankämpfen. Fabian fand jedoch die Form der letzten Wochen wieder und entschied die Durchgänge Vier und Fünf wieder ähnlich deutlich für sich.

Es punkteten: Lars/Martin, Moritz/Flo, Dieter/Fabian, Moritz, Lars, Martin, Dieter, Andi, Fabian.

Andere Voraussetzungen warteten am ungeliebten Sonntagsmorgentermin in Viernheim. Hier erfüllte das Team die Pflichtaufgabe gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten überlegen. Wiederum kostete Moritz im Doppel, diesmal mit Andi, die volle Distanz aus. Wieder wurden zwei Matchbälle abgewehrt und der Fünfte Satz gewonnen. In sämtlichen anderen Spielen wurden keine Sätze mehr abgegeben. Damit ist Platz drei  in der Tabelle uneinholbar abgesichert. Ein besonderer Dank geht natürlich an unseren Fünfsatzspezialisten des Wochenendes. Moritz: Gefühlt hast Du Deinen halben Aufenthalt in der Sporthalle verbracht ;)

Es punkteten: Moritz/Andi, Lars/Martin, Dieter/Fabian, Lars, Moritz, Dieter, Martin, Fabian, Andi.

 

3. Mannschaft

Die Dritte trennte sich nach hartem Fight gegen Viernheim V unentschieden. Nach einem 3:6-Rückstand zur Halbzeit wurde noch einmal aufgedreht. Den Anfang machte Hans-Peter im Spitzeneinzel mit einem Fünfsatzerfolg. Das dramatische Ende sollte jedoch erst im letzten Einzel und im Schlussdoppel fallen, die parallel abliefen. Hans-Peter/Albert schafften es leider nicht, ihre gute Ausgangsposition im vierten Satz in einen Sieg umzumünzen und verloren anschließend auch den Entscheidungssatz. Thomas V. dagegen entschied eine Nervenschlacht in der Verlängerung des fünften Satzes für sich und rettete so immerhin einen Punkt.

Es punkteten: Hans-Peter/Albert, Albert (2), Thomas S. (2), Hans-Peter, Florian Ri., Thomas V.

 

4. Mannschaft

Im Spitzenspiel um den Aufstieg musste die Vierte gegen Lauden-/Sulzbach über die volle Distanz gehen - und entschied das Duell mit 9:7 zur ihren Gunsten. Ausschlaggebend dafür war eine makellose Doppelbilanz. Sowohl die drei Doppel zu Beginn als auch das Schlussdoppel gewann man. Damit schwang sich insbesondere Bert zum Schlüsselspieler auf. Mit zwei Doppelpunkten sowie zwei Einzelerfolgen machte er beinahe die Hälfte der notwendigen Punkte.

Es punkteten: Thomas V./Bert (2), Nicolas/Reinhard, Tobias/Lothar, Bert (2), Tobias, Nicolas, Lothar.

 

6. Mannschaft

Die Sechste musste ihre Tabellenführung gegen Viernheims siebte Vertretung leider abgeben. Trotz zweier Doppelerfolge und einem sehr gut aufgelegten Heinz-Klaus sollten keine sechs Punkte zusammenkommen. Das Spiel endete 5:5.

Es punkteten: Susanne/Heinz-Klaus, Manuel/Thomas H., Manuel, Heinz-Klaus (2).

 

 
Tabellenführungen werden behauptet

4. Mannschaft

Beim Heimspiel gegen Ilvesheim konnte die Vierte ein weiteres Mal in dieser Saison mit einem 9:1 überzeugen. Bereits nach drei überzeugenden Doppeln waren die Weichen auf Sieg gestellt. Nur zum zwischenzeitlichen 4:1 musste eine Niederlage hingenommen werden, anschließend zog man genauso souverän wie zuvor begonnen durch. Damit steht man weiter an der Tabellenspitze. Alles läuft auf das entscheidende Duell um den direkten Aufstieg gegen Lauden-/Sulzbach III diese Woche Donnerstag in heimischer Halle hinaus.

Es punkteten: Thomas V./Bert, Nicolas, Reinhard, Tobias/Lothar, Thomas V. (2), Reinhard, Bert, Tobias, Lothar.

 

5. Mannschaft

Die Fünfte dagegen musste gegen den deutlichen Tabellenführer der Parallelstaffel eine 1:9-Niederlage hinnehmen. Dieses Spiel hätte aber auch deutlich knapper ausgehen können, in den Entscheidungssätzen fehlte das nötige Glück. Zwei Doppel sowie Artur und Jochen hatten jeweils im fünften Satz das Nachsehen. Den Ehrenpunkt rettete Mathias gegen die Nummer Eins der Käfertaler.

Es punktete: Mathias.

 

6. Mannschaft

Die Sechste agierte ähnlich stark wie bereits die gesamte Saison und festigte mit einem 7:3 gegen Leutershausen II den Platz an der Sonne.  Nach einem Fehlstart in den Doppeln besann man sich und gewann nach dem 1:3-Rückstand sämtliche sechs ausbleibenden Einzel.

Es punkteten: Susanne (2), Jonas H. (2), Heinz-Klaus (2), Manuel.

 

Bezirksrangliste der Jugend

Daneben sind auch noch erfreuliche Nachrichten aus der Jugend zu verkünden. Bei der Bezirksrangliste gelangen Leo und Simon in der U15 die Qualifikation für die Regionsrangliste. Gleiches schaffte auch Jonas, der die U13-Konkurrenz sogar für sich entschied. Glückwunsch dazu!

 

 
Erste Mannschaft kann auch normal - andere Teams erfolglos

1. Mannschaft

Nach der kuriosen Begegnung gegen Lützelsachsen bestand nun gegen Ladenburg II die Chance, mit einer konstanteren Mannschaftsleistung wieder einen Sieg zu erringen. Beim 9:3-Auswärtserfolg gelang dies auch. Vor allem ein besserer Auftakt in den Doppeln sollte den Grundstein dafür legen.

Dieter/Fabian starteten auch optimal in die ersten zwei Sätze, verloren danach jedoch den Faden. Währenddessen zeigten Lars/Martin in vier Sätzen, dass auch sie noch gewinnen können. Das brachte für Dieter/Fabian wohl den nötigen Motivationsschub, den Entscheidungssatz wieder zu ihren Gunsten zu drehen. Lediglich Andi/Flo konnten nicht punkten.

Auch Martin fand, vor allem durch große Probleme mit dem gegnerischen Aufschlag, im Anschluss keinen Weg. Lars dagegen löste seine Aufgabe nahezu problemlos. Die Mitte zeigte ebenfalls, dass sie in der Vorwoche nicht das wahre Leistungsvermögen abrufen konnte. Andi siegte souverän in drei Sätzen. Dieter startete zwar eher sparsam, fightete sich dann aber in das Match und entnervte seinen Gegner im Fünften mit sicherer Spielweise. Flo gönnte sich beim 1:3 nach den starken Leistungen der vergangen Wochen, vor allem auch in der zweiten Mannschaft, eine schöpferische Pause. Auf Fabian war wieder einmal Verlass, auch durch die gefürchteten Aufschläge des Gegners ließ er sich nicht beirren. Zur Halbzeit stand also eine 6:3-Führung.

Das nominelle Spitzeneinzel konnte Lars in vier Sätzen dank zahlreicher Blocks für sich entscheiden und Martin gelang es von Satz zu Satz mehr, sein druckvolles Offensivspiel auch in Punkte umzumünzen (1:3). Dieter wurde nun die Ehre zuteil, den Sieg einzutüten. Auch er benötigte wieder einen Satz Anlauf. Danach entschied er die knappen Sätze für sich. Damit steht die Erste jetzt in der Tabelle fünf Spiele vor Saisonende auf einem sehr guten dritten Platz.

Es punkteten: Dieter/Fabian, Lars/Martin, Lars (2), Dieter (2), Andi, Fabian, Martin.

 

2. Mannschaft

Die Zweite hatte mit dem Tabellenführer Pius IV eine schwere Aufgabe vor der Brust. Dabei zog man sich ohne Leistungsträger Flo sehr beachtlich aus der Affäre. Nach den Doppeln gelangen drei Siege in Folge durch Sven, Holger und Thomas, was eine zwischenzeitliche 4:3-Führung einbrachte. Eine Serie von vier Niederlagen ließ das Pendel in die andere Richtung ausschlagen. Nur Jonas konnte sich mit einem Dreisatzerfolg noch einmal gegen die Niederlage stemmen. Als Endergebnis stand eine 5:9-Auswärtsniederlage, wodurch man sich leider nicht näher an den ersten Nichtabstiegsplatz heranschieben konnte. Am nächsten Freitag besteht dafür gegen den ebenjenen siebten Platz belegenden Gegner aus Lauden-/Sulzbach die große Chance.

Es punkteten: Sven/Jonas K., Holger, Sven, Thomas S., Jonas K.

 

3. Mannschaft

Die Dritte verpasste zuhause gegen den Tabellennachbarn aus Gorxheim den Sprung auf Platz drei mit einer überraschend deutlichen 3:9-Niederlage. Aus insgesamt drei Fünfsatzspielen konnte kein Punkt mitgenommen werden. In allen Paarkreuzen war der Gegner zumindest ebenbürtig. Lichtblicke gab es trotzdem: Thomas und Florian erspielten jeweils sehr deutliche 3:0-Erfolge.

Es punkteten: Marco/Wolfgang, Thomas S., Florian Ri.

 

5. Mannschaft

Die Vierte war beim TTC Weinheim VI über weite Strecken machtlos und verlor in der Folge 2:9. Noah/Susanne gewannen ihr Doppel in knappen drei Sätzen. Nach drei Niederlagen in Serie gelang Artur noch einmal ein Lichtblick. Auch danach rissen die Weinheimer das Ruder wieder an sich und gewannen auch gegen Jochen das einzige Fünfsatzspiel des Abends.

Es punkteten: Noah/Susanne, Artur.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL