DJK MA-Wallstadt

Erste Mannschaft kann auch normal - andere Teams erfolglos

1. Mannschaft

Nach der kuriosen Begegnung gegen Lützelsachsen bestand nun gegen Ladenburg II die Chance, mit einer konstanteren Mannschaftsleistung wieder einen Sieg zu erringen. Beim 9:3-Auswärtserfolg gelang dies auch. Vor allem ein besserer Auftakt in den Doppeln sollte den Grundstein dafür legen.

Dieter/Fabian starteten auch optimal in die ersten zwei Sätze, verloren danach jedoch den Faden. Währenddessen zeigten Lars/Martin in vier Sätzen, dass auch sie noch gewinnen können. Das brachte für Dieter/Fabian wohl den nötigen Motivationsschub, den Entscheidungssatz wieder zu ihren Gunsten zu drehen. Lediglich Andi/Flo konnten nicht punkten.

Auch Martin fand, vor allem durch große Probleme mit dem gegnerischen Aufschlag, im Anschluss keinen Weg. Lars dagegen löste seine Aufgabe nahezu problemlos. Die Mitte zeigte ebenfalls, dass sie in der Vorwoche nicht das wahre Leistungsvermögen abrufen konnte. Andi siegte souverän in drei Sätzen. Dieter startete zwar eher sparsam, fightete sich dann aber in das Match und entnervte seinen Gegner im Fünften mit sicherer Spielweise. Flo gönnte sich beim 1:3 nach den starken Leistungen der vergangen Wochen, vor allem auch in der zweiten Mannschaft, eine schöpferische Pause. Auf Fabian war wieder einmal Verlass, auch durch die gefürchteten Aufschläge des Gegners ließ er sich nicht beirren. Zur Halbzeit stand also eine 6:3-Führung.

Das nominelle Spitzeneinzel konnte Lars in vier Sätzen dank zahlreicher Blocks für sich entscheiden und Martin gelang es von Satz zu Satz mehr, sein druckvolles Offensivspiel auch in Punkte umzumünzen (1:3). Dieter wurde nun die Ehre zuteil, den Sieg einzutüten. Auch er benötigte wieder einen Satz Anlauf. Danach entschied er die knappen Sätze für sich. Damit steht die Erste jetzt in der Tabelle fünf Spiele vor Saisonende auf einem sehr guten dritten Platz.

Es punkteten: Dieter/Fabian, Lars/Martin, Lars (2), Dieter (2), Andi, Fabian, Martin.

 

2. Mannschaft

Die Zweite hatte mit dem Tabellenführer Pius IV eine schwere Aufgabe vor der Brust. Dabei zog man sich ohne Leistungsträger Flo sehr beachtlich aus der Affäre. Nach den Doppeln gelangen drei Siege in Folge durch Sven, Holger und Thomas, was eine zwischenzeitliche 4:3-Führung einbrachte. Eine Serie von vier Niederlagen ließ das Pendel in die andere Richtung ausschlagen. Nur Jonas konnte sich mit einem Dreisatzerfolg noch einmal gegen die Niederlage stemmen. Als Endergebnis stand eine 5:9-Auswärtsniederlage, wodurch man sich leider nicht näher an den ersten Nichtabstiegsplatz heranschieben konnte. Am nächsten Freitag besteht dafür gegen den ebenjenen siebten Platz belegenden Gegner aus Lauden-/Sulzbach die große Chance.

Es punkteten: Sven/Jonas K., Holger, Sven, Thomas S., Jonas K.

 

3. Mannschaft

Die Dritte verpasste zuhause gegen den Tabellennachbarn aus Gorxheim den Sprung auf Platz drei mit einer überraschend deutlichen 3:9-Niederlage. Aus insgesamt drei Fünfsatzspielen konnte kein Punkt mitgenommen werden. In allen Paarkreuzen war der Gegner zumindest ebenbürtig. Lichtblicke gab es trotzdem: Thomas und Florian erspielten jeweils sehr deutliche 3:0-Erfolge.

Es punkteten: Marco/Wolfgang, Thomas S., Florian Ri.

 

5. Mannschaft

Die Vierte war beim TTC Weinheim VI über weite Strecken machtlos und verlor in der Folge 2:9. Noah/Susanne gewannen ihr Doppel in knappen drei Sätzen. Nach drei Niederlagen in Serie gelang Artur noch einmal ein Lichtblick. Auch danach rissen die Weinheimer das Ruder wieder an sich und gewannen auch gegen Jochen das einzige Fünfsatzspiel des Abends.

Es punkteten: Noah/Susanne, Artur.