DJK MA-Wallstadt

Vierte positioniert sich weiterhin im Aufstiegskampf

1. Mannschaft

Im Heimspiel gegen Birkenau konnte mit einem 9:5 der zweite Rückrundensieg eingefahren werden. In den Doppeln gewannen wie im vorherigen Spiel nur Dieter/Fabian. Dieser Start konnte jedoch im Spielverlauf kompensiert werden. Moritz spielte wieder in beiden Einzeln überragend (jeweils 3:0) und stellte damit die Weichen auf Sieg. Durch eine geschlossene Teamleistung, bei denen sich auch Andi und Fabian im hinteren Paarkreuz keine Blöße gaben, war schlussendlich der Schlüssel zum Erfolg.

Es punkteten: Dieter/Fabian, Moritz (2), Lars, Dieter, Andi (2), Fabian, Martin.

 

2. Mannschaft

Die Zweite erwischte in Rippenweier leider keinen guten Tag. Nach zwei unglücklichen Doppelniederlagen im fünften Satz war der Faden gerissen. Lediglich im letzten Einzel gelangen Jonas nach fünf Dreisatzniederlagen in Folge noch einmal zwei Satzgewinne. Rippenweier hat sich durch dieses 9:0 im Kampf um die Aufstiegsrelegation sehr gut positioniert.

 

3. Mannschaft

Besser machte es die Dritte beim 9:3-Erfolg gegen die zweite Vertretung aus Rippenweier. Zwei deutliche Doppelsiege und weitere fünf Dreisatzerfolge führten letztlich zu einem deutlichen und verdienten Sieg. Damit bleibt die Dritte auf dem dritten Platz und kann weiter um den Aufstieg kämpfen.

Es punkteten: Hans-Peter/Albert, Thomas S./Florian Ri., Hans-Peter (2), Thomas S., Albert (2), Jochen, Florian Ri.

 

4. Mannschaft

Auch die Vierte verbleibt nach einem knappen 9:6-Erfolg beim TV Waldhof im Aufstiegskampf. Dabei ließ sich das hintere Paarkreuz, Lothar und Mathias, in vier Einzeln keinen einzigen Satz abnehmen.

Es punkteten: Nicolas/Bert, Tobias/Lothar, Tobias (2), Mathias (2), Lothar (2), Reinhard.

 

Gegen Viernheim VI machte man es mit einem 9:2 weniger spannend. Auch wenn Thomas/Bert mit einem 20:22 im Fünften denkbar unglücklich starteten, konnte man in den Einzeln Nervenstärke beweisen. Von den acht gewonnen Einzeln wurden vier im Entscheidungssatz ausgetragen und gewonnen.

Es punkteten: Tobias/Lothar, Thomas V. (2), Nicolas (2), Reinhard, Bert, Tobias, Lothar.

 

5. Mannschaft

Die Fünfte war beim SSV Mannheim weniger nervenstark. Da man nur einen von vier fünften Sätzen für sich entschied, wurde das Spiel mit einem 3:9 etwas zu deutlich verloren.

Es punkteten: Jochen, Bernd, Mathias.

 

6. Mannschaft

Die Sechste gab sich beim 9:1 gegen Waldhof II keine Blöße. Sechs Siege in drei Sätzen -  das sagt alles über die derzeitige Souveränität aus.

Es punkteten: Susanne/Heinz-Klaus, Jonas H./Wilfried, Jonas H. (2), Susanne (2), Wilfried, Heinz-Klaus (2).